Direkt zum Inhalt der Startseite

Das Alphabet der Steine

Poster: Das Alphabet der Steine

Website von Marco Ehrhardt und Daniela Terboven


Inhalt

Fotos von 36 Steinen, die unterschiedlichen Buchstaben von A bis Z und die Zahlen 1 bis 10 sind deutlich zu erkennen

Daniela Terboven: Mit dem "A" fing alles an

Schon immer habe ich am Strand eher Sachen gesammelt als müßig in der Sonne zu liegen. Viele, viele Steine, Muscheln und Schnecken habe ich nach Hause getragen, habe Sammlungen angelegt und Schaukästen bestückt.

Vielleicht hat sich das vererbt, denn eines Tages bückte sich unsere Tochter auf unserem Hof, hob einen Stein auf und sagte: "Schau mal, das ist ein "A"!" Und tatsächlich - ein vielleicht 4 cm großer, grauer Stein auf dem klar und deutlich ein blaugraues "A" abgebildet war.

So begann eine jahrelange Sammelleidenschaft für die Buchstaben aus Stein - das "Alphabet der Steine".

Das Poster

Nach sieben Jahren hatte ich alle Buchstaben und Zahlen gefunden! Zusammen mit dem Fotodesigner Marco Ehrhardt habe ich daraus nun ein Poster gestaltet.

Die Geschichte der Steine

Das "Alphabet der Steine" wurde an den Stränden der Nord- und Ostsee gesammelt - hunderte vielleicht tausende Steine wurden in die Hand genommen, hin und her gewendet und zum Großteil wieder fortgeworfen. Ein kleiner Bruchteil wurde zur kritischen Sichtung mit nach Hause genommen und von diesen Steinen eine noch engere Auswahl dem kritischen Auge des Fotodesigners vorgelegt.

Woher kommen nun die Buchstaben?

In der letzten Eiszeit - vor ca. 18.000 Jahren - schoben sich die großen Gletscher von Norden her über Norddeutschland hinweg. Vor und unter dem Eis wurden Geröllmassen mitgeschleppt, die ursprünglich aus Skandinavien stammten. Nach dem Rückzug der Gletscher blieb jenes Geröll zurück und an den Naturstränden der Nord- und Ostsee finden sich diese bunten vielgestaltigen Überbleibsel der Eiszeit in Form von winzigen bis riesigen Steinen. So ist auch das Alphabet der Steine auf sehr verschiedenen Steinen entdeckt worden. Die Größe der Buchstaben schwankt zwischen wenigen Millimetern und mehreren Zentimetern.


© 2010 Daniela Terboven, Marco Ehrhardt | impressum